Bezirksverband Höxter e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V.
Bezirksverband Höxter e.V.im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bezirksverband Höxter e.V.

News & Termine

Gemeinsame Hilfe für die Flutopfer

Wir alle haben in den letzten Tagen die schrecklichen Bilder aus den Hochwasserregionen in NRW und Rheinland-Pfalz gesehen. Eine Naturkatastrophe in einem Ausmaß, was sich keiner von uns je träumen lassen hätte. Viele Helfer und engagierte Menschen sind in die Regionen entsandt worden, um hier zu helfen, wo Menschliche Hilfe gebraucht wird.

Angefangen von der Feuerwehr, dem THW und auch unserer Bundeswehr, versucht man hier den Menschen in den betroffenen Regionen schnell zu helfen.

 

Daher möchten der BHDS und BdSJ DV-Paderborn gemeinsam zu einer Spendenaktion für die Menschen in den

betroffenen Regionen aufrufen. Getreu dem Motto Miteinander und Füreinander der Generationen auch in schwierigen Zeiten.

neues Förderprogramm in NRW "Neustart miteinander"

Ab dem 19. Juli 2021 wird es ein neues Förderprogramm des Landes NRW geben, welches Vereine in Coronazeiten unterstützen soll.

Hier heißt es wörtlich:

"Zahlreiche, durch Vereine, Verbände und Organisationen getragene Veranstaltungen vor Ort, die zum gesellschaftlichen Miteinander beitragen, durften über viele Monate nicht stattfinden. Mit zunehmendem Impffortschritt werden öffentliche Veranstaltungen wieder möglich wer-den.
Der Landtag Nordrhein-Westfalen hat kurzfristig die Aufstellung eines Landesprogramms „Neustart miteinander“ beschlossen, um, als Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit der Vereine, diese bei der Aus-richtung von öffentlichen Veranstaltungen unter Wahrung der geltenden Coronaschutzvorschriften finanziell zu unterstützen.

Insgesamt 54 Millionen Euro werden voraussichtlich ab Mitte Juli 2021 zur Förderung ehrenamtlich getragener öffentlicher Veranstaltungen zur Verfügung stehen. Jeder eingetragene Verein kann als einmalige Unterstützung einen Zuschuss in Höhe von 50 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben für eine Veranstaltung im Jahr 2021, grundsätzlich bis maximal 5.000 Euro, beantragen. Maßstab für die Höhe der Förderung sind die zuwendungs-fähigen Gesamtausgaben der Veranstaltung. Die Antragstellung selbst erfolgt online durch den jeweiligen Verein bei der jeweils regional zuständigen Bezirksregierung."

Online-Antrag-Neustart- Muster.pdf
PDF-Dokument [93.7 KB]

Informationen zur Mitgliederversammlung unter Corona

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Mitgliederversammlunhen unter Corona:

Corona Generalversammlung.pdf
PDF-Dokument [1'006.6 KB]

Bezirksschützenfest 2021 findet in Lüchtringen statt - weitere Termine geplant

Das Bezirksschützenfest wird am Sonntag, den 03. Oktober in Lüchtringen stattfinden.

 

Das Fest wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Höxter konzeptioniert, sodass gewährleistet ist, dass alle gesetzlichen Vorgaben und Anforderungen eingehalten werden. Hierzu wird es demnächst neue Informationen geben.

 

Hier die kommenden Termine in 2021 in der Übersicht:

 

27. August
Bezirksjungschützenratssitzung um 19.30 Uhr auf dem Schießstand in der Meinolfushalle in Bellersen

 

29. August
Bruderratsitzung (JHV) in Eversen, 14.00 Uhr

 

03. Oktober
Bezirksschützenfest in Lüchtringen

 

10. Oktober
Bundesvertreterversammlung in Leverkusen

 

30. Oktober
Ball der Könige in Brakel / Ausrichter Erkeln

 

29. Oktober
Bezirkspokalschießen in Riesel

 

07. November
Jahresabschlussmesse in Marienmünster

Leitfaden zum Lärmschutz bei Volksfesten und ähnlichen Traditionsveranstaltungen

Das Land NRW hat einen neuen Leitfaden zum Thema Lärmschutz herausgegeben.
Das Dokument finden Sie hier zum Download:

Coronaschutzverordnung in NRW angepasst - Erleichterungen auch im Bezug auf Veranstaltungen und Versammlungen von Vereinen

Die Coronaschutzverordnung wurde angepasst und damit treten viele Erleichterungen für Vereine in Kraft. Näheres entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument:

Orientierungshilfe für den Sport in NRW

Hier finden Sie eine Orientierungshilfe wie und wo derzeit in NRW Sport betrieben werden kann bzw. welche Vorschriften aufgrund der Corona-Pandemie gelten.

Informationen zum Nationalen Waffenregister - Einführung einer Waffen ID-Nr.

Hier erhalten Sie Informationen zur Einführung der NWR-Identifikationsnummer für Waffenbesitzer:

Informationsblatt_NWR_ID.pdf
PDF-Dokument [412.6 KB]

Bedürfnisnachweis zum Erwerb erlaubnispflichtiger Schusswaffen

Es kommt immer wieder die Frage auf, ob aufgrund der Corona-Pandemie fehlende Pflichtschießtermine im Zusammenhang mit dem nachzuweisenden Bedürfnis zum Erwerb und auch Besitz erlaubnispflichtiger Schusswaffen negative Auswirkungen haben könnten. Hier finden Sie die Stellungnahme unseres Diözesanschießmeisters:

Coronaschutzverordnung im Bezug auf Sportstätten

Hier finden Sie die aktuelle Coronaschutzverordnung

Datenschutzinfo zum Training auf Schießständen

Hier finden Sie eine Datenschutzinfo zum Training auf Schießständen bzw. beim Fahnenschwenken.
Die Teilnehmer müssen ihre Kontaktdaten hinterlegen.
Damit dieses datenschutzkonform geschieht, bitte das Infoblatt mitauslegen.
Sonst könnte es rechtliche Probleme geben.

Datenschutzinformationen Corona_final.do[...]
Microsoft Word-Dokument [101.6 KB]

Sonderprogramm „Heimat, Tradition und Brauchtum“ - finanzielle Unterstützung der Vereine

Schützen- und Traditionsvereine sollen in der Corona-Krise mit Unterstützung des Landes über Wasser gehalten

werden. Dafür hat die Landesregierung nun ein Sonderprogramm in Höhe von insgesamt 28 Millionen Euro aufgelegt. Anträge können ab dem 15. Juli bei den Bezirksregierungen in Nordrhein-Westfalen gestellt werden, wie das Heimat- und Kommunalministerium am Freitag mitteilte.

Traditions- und Brauchtumsvereine können einen einmaligen Zuschuss in Höhe von bis zu 15.000 Euro beantragen. Damit sollten existenzbedrohende Liquiditätsengpässe überwunden werden, hieß es weiter.

 

«Nicht wenige Vereine kommen durch die Pandemie in Schwierigkeiten», sagte Heimatministerin Ina Scharrenbach (CDU). Großveranstaltungen wie Schützenfeste seien verboten, Einnahmen brächen weg, das klassische Vereinsleben ruhe größtenteils. «Gleichzeitig bleiben die Vereine auf Kosten sitzen, denn Vereinsheime müssen unterhalten werden, Mieten entrichtet und andere Fixkosten getragen werden, sagte Scharrenbach. Viele Vereine nutzten zudem ihre Strukturen in der Corona-Krise, um etwa Nachbarschaftshilfen und Einkäufe zu organisieren.

 

Weitere Informationen gibt es hier.

Handlungshilfe -  Nutzungsregelungen der Schießsportanlagen

Hier finden Sie eine Handlungshilfe des DV Paderborn zur Nutzung von Schießsportanlagen während der Corona-Pandemie:

Anschreiben 4. Änderung.pdf
PDF-Dokument [49.6 KB]

Der lange Weg zurück zum Schützenfest Mehr

Alternatives Schützenfest kommt an Mehr

Waffenbesitzer werden kontrolliert Mehr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bezirksverband Höxter e.V.